© Tierheilpraxis Petra Schwarz 2020
Laserfrequenztherapie

0160 4474445

06242 597070 praxis@tierheilpraxis-ps.de
Die Laserfrequenztherapie ist eine Abwandlung der Akupunktur. Hier werden mittels eines Flächenlasers verschiede Frequenzbereiche verwendet umd Gewebe zu regenereiren oder Blockaden zu lösen. Frequenzen kennt man vor allem aus der Bioresonanz. Bei der Laserfrequenztherapie werden verschiedene Frequenzen auf einen Infrarot- Laserstrahl aufmoduliert. So vermischen sich die Effekte der Lasertherapie mit der der Frequenztherapie und es enstehen viele neue Möglichkeiten. Durch die Lasertherapie wird der Energiefluss (Qi) gestärkt und auch körpereigene Stoffwechselprozesse werden in Gang gesetzt. Die Frequenzen werden dem Laserstrahl aufgeprägt und erreichen so gut den Ort an dem sie wirken sollen. So wirkt z.B. die Frequenz 2,28 Hz (Nogier A) überall dort im Körper wo „Unordnung“ ist. Sie beseitigt Störfelder wie sie z.B. durch Narben entstehen und sorgt dafür, dass die Energie in diesen Bereichen wieder ungehindert fliessen kann. Ebenso hilft sie dem Körper bei der Aufnahme der Selbstregulation. Auch die Frequenz 285 Hz (Solfeggio 2) hat die Fähigkeiten das Gewebe zu regenerieren und hilft ihm beim Erlangen seiner ursprünglichen Form. Andere Frequenzen sorgen für Knochenheilung, Schmerzlinderung oder auch Entgiftung. Diese Therapieform ist sehr vielfältig und erreicht sogar Blockaden im psychischne Bereich. Die Therapie ist für die Tiere sehr angenehm und gerade Pferde zeigen die Entspannung sehr deutlich mit Gähnen oder wegdösen! Die wichtigsten Indikationen (Anwendungsgebiete) für eine Laserbehandlung sind: Arthrose (Spat, HD, Spondylose, ED...) unklare Lahmheiten, Sehnenprobleme schlecht heilende Wunden, alte Narben Hämatome (Blutergüsse) Ekzeme Abszesse Hautprobleme Atemwegsprobleme, COPD … Magen/Darm Erkrankungen Blasenprobleme und vieles mehr... Gemäß HeilMWerbG § 3 weise ich darauf hin, dass die Wirksamkeit dieser Methode wissenschaftlich nicht anerkannt ist
Mobile Tierheilpraxis & Ernährungsberatung Petra Schwarz Hölderlinstr. 22 - Praxis: Ludwig-Schwamb-Str. 9 67574 Osthofen praxis@tierheilpraxis-ps.de 0160 4474445
Tierheilpraktikerin
© Tierheilpraxis Petra Schwarz 2020

0160 4474445

06242 597070 praxis@tierheilpraxis-ps.de
Mobile Tierheilpraxis & Ernährungsberatung Petra Schwarz Hölderlinstr. 22 - Praxis :Ludw.-Schwamb-Str. 9 67574 Osthofen praxis@tierheilpraxis-ps.de 0160 4474445
Laserfrequenztherapie
Die Laserfrequenztherapie ist eine Abwandlung der Akupunktur. Hier werden mittels eines Flächenlasers verschiede Frequenzbereiche verwendet umd Gewebe zu regenereiren oder Blockaden zu lösen. Frequenzen kennt man vor allem aus der Bioresonanz. Bei der Laserfrequenztherapie werden verschiedene Frequenzen auf einen Infrarot- Laserstrahl aufmoduliert. So vermischen sich die Effekte der Lasertherapie mit der der Frequenztherapie und es enstehen viele neue Möglichkeiten. Durch die Lasertherapie wird der Energiefluss (Qi) gestärkt und auch körpereigene Stoffwechselprozesse werden in Gang gesetzt. Die Frequenzen werden dem Laserstrahl aufgeprägt und erreichen so gut den Ort an dem sie wirken sollen. So wirkt z.B. die Frequenz 2,28 Hz (Nogier A) überall dort im Körper wo „Unordnung“ ist. Sie beseitigt Störfelder wie sie z.B. durch Narben entstehen und sorgt dafür, dass die Energie in diesen Bereichen wieder ungehindert fliessen kann. Ebenso hilft sie dem Körper bei der Aufnahme der Selbstregulation. Auch die Frequenz 285 Hz (Solfeggio 2) hat die Fähigkeiten das Gewebe zu regenerieren und hilft ihm beim Erlangen seiner ursprünglichen Form. Andere Frequenzen sorgen für Knochenheilung, Schmerzlinderung oder auch Entgiftung. Diese Therapieform ist sehr vielfältig und erreicht sogar Blockaden im psychischne Bereich. Die Therapie ist für die Tiere sehr angenehm und gerade Pferde zeigen die Entspannung sehr deutlich mit Gähnen oder wegdösen! Die wichtigsten Indikationen (Anwendungsgebiete) für eine Laserbehandlung sind: Arthrose (Spat, HD, Spondylose, ED...) unklare Lahmheiten, Sehnenprobleme schlecht heilende Wunden, alte Narben Hämatome (Blutergüsse) Ekzeme Abszesse Hautprobleme Atemwegsprobleme, COPD … Magen/Darm Erkrankungen Blasenprobleme und vieles mehr... Gemäß HeilMWerbG § 3 weise ich darauf hin, dass die Wirksamkeit dieser Methode wissenschaftlich nicht anerkannt ist
Tierheilpraktikerin